Jetzt läuft:

Die Höchste Eisenbahn Aliens
  • Jetzt läuft:

    Die Höchste Eisenbahn Aliens
  • Davor lief:

  • Um> 11:20 Uhr lief: Charlie Winston Truth
  • Um> 11:13 Uhr lief: Larkin Poe Fairbanks, Alaska
  • Um> 11:10 Uhr lief: The Beatles Here Comes The Sun
  • Um> 11:06 Uhr lief: Paolo Nutini New Shoes
  • Um> 10:56 Uhr lief: Ira Wolf Great Divide
  • Um> 10:50 Uhr lief: Robbie Williams She's The One
  • Um> 10:44 Uhr lief: Pete Murray Never Let The End Begin
  • Um> 10:40 Uhr lief: The Coral Mist On The River
  • Um> 10:35 Uhr lief: Allen Stone Bed I Made

Der Samstagvormittag mit Stefanie Pesch

Neue Alben "Les Yeux d'la Tête" sorgen für gute Laune im grauen Herbst

Autor

Unterschiedlicher könnten zwei Alben nicht sein: Während Aimee Mann tiefe Seelenkunde betreibt und düstere Themen aufgreift, wollen Les Yeux d'la Tête auf gewohnte Art ihre Zuhörerschaft zum Tanzen bringen. Harald Mönkedieck und Andreas Kisters stellen die Alben vor.

1 Aimee Mann singt sanfte Songs mit packender Lyrik

Aimee Mann bei einem Auftritt im Jahre 2017
Aimee Mann hat auf "Queens Of The Summer Hotel" Songs veröffentlicht, die tiefe Einblicke in die menschliche Natur bieten. Bild: Imago | Zuma Wire

Seit Anfang der 1990er Jahre veröffentlicht die Singer-Songwriterin Aimee Mann Alben, die in Kritiker-Kreisen hochgeschätzt sind. Einem breiteren Publikum bekannt wurde sie durch den Kinofilm "Magnolia", zu dessen Soundtrack sie mehrere Songs beisteuerte und dafür auch für den Oscar nominiert wurde. Die Songs ihres mittlerweile zwölften Solo-Albums namens "Queens Of The Summer Hotel" waren ursprünglich für ein Theaterprojekt geplant, das wegen der Pandemie aber auf Eis gelegt wurde. Doch auch für sich genommen erzählen Manns Lieder eine eigene Geschichte.

Wie klingt's

"Queens Of The Summer Hotel" ist ein akustisch geprägtes Album, das rockige Momente und E-Gitarren meidet. Vielmehr setzt Aimee Mann auf sanfte Gitarren und Klavierharmonien und scheut in ihren Arrangements auch nicht vor Streichern zurück. Das Album ist unter anderem vom Roman "Girl, Interrupted" inspiriert, der Einblicke in eine psychiatrische Privatklinik gibt. Und Aimee Mann schöpft zusätzlich aus eigenen Erfahrungen, sie selbst war mit einer Hörstörung und psychischen Problemen in einer Klinik. Daraus resultieren oft sanfte Songs mit zupackender Lyrik, die trotz ihres oft dunklen Tons zutiefst menschlich und empathisch sind.

Warum hören?

Aimee Mann hat auf "Queens Of The Summer Hotel" Songs veröffentlicht, die tiefe Einblicke in die menschliche Natur bieten. Sie versteht es mit psychologischem Gespür und teilweise sarkastischem Unterton ihre Botschaften in Popsongs zu verpacken. Wer lieber abschalten will, wird mit diesem Album nicht glücklich. Aimee Mann beweist erneut, dass sie eine erstklassige Songschreiberin ist, auf deren Qualität und Integrität Verlass ist.

Aimee Mann: "Queens of the Summer Hotel"

Aimee Mann neues Album "Queens of the Summer Hotel" ist zutiefst empathisch und menschlich.

Cover: Aimee Mann, Queens of the Summer Hotel, Fais & Ris (Broken Silence)
Bild: Fais & Ris (Broken Silence)
Bild: Fais & Ris (Broken Silence)

2 "Les Yeux d'la Tête" tanzen sich den Alltag von der Seele

Les Yeux d
Wollen immer gute Laune versprühen und zum Tanzen animieren – Les Yeux d'la Tête. Bild: Hazma Djenat

Die Pariser Band Les Yeux d'la Tête ist vor allem für ihre mitreißenden Liveshows bekannt. Dank großer Spielfreude, Ausgelassenheit und Witz ist die sechsköpfige Gruppe weit über die Grenzen Paris hinaus bekannt. 15 Jahre nach der Bandgründung veröffentlichen Les Yeux d'la Tête ihr fünftes Album, mit dem sie erneut vor allem eins wollen: gute Laune versprühen und zum Tanzen animieren.

Wie klingt's

"Bonne Nouvelle" heißt das neue Album – mit vielen positiven Songs. Die meist im Pariser Slang gehaltenen Texte stünden an erster Stelle, behauptet die Band, aber der musikalische Teppich ist ebenso abwechslungsreich wie wirkungsvoll. Das Sextett verwebt in seinen neuen Songs federleicht einen bunten Mix aus Musette, Party-Rock, karibischem Flair, Punk und Flamenco. Erneut darf bei der Band eins nicht fehlen: Ohrwurm-Refrains, die sofort zum Mitsingen animieren und zu denen getanzt werden darf.

Warum hören?

Die Musik von Les Yeux d'la Tête ist wie geschaffen, um die Mengen zu erobern, egal ob in einer kleinen Gasse oder auf einem großen Platz. Die meist humorvollen Songs erzählen dabei aber nicht nur lockere Geschichten. Auf "Bonne Nouvelle" singt die Band über Freundschaft genauso wie über Frust und Vereinsamung. Dabei bewegen die modernen Chansons sich unzweifelhaft im Hier und Jetzt und sind eine Einladung zum Corona-bedingten Stressabbau. Entspannung funktioniert ja nicht nur in der Hängematte, sondern auch, wenn man sich mal den Alltag von der Seele tanzt.

Les Yeux De La Tête: "Bonne Nouvelle"

Das spielfreudige Sextett Les Yeux De La Tête will auch mit ihrem fünften Album vor allem eins: gute Laune versprühen und zum Tanzen animieren.

Cover: Les Yeux De La Tête, Bonne Nouvelle (LP), Super Ego (Membran)
Bild: Super Ego (Membran)
Bild: Super Ego (Membran)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 8. November, 13:40 Uhr