Jetzt läuft:

Larry Rose Band The Sand
  • Jetzt läuft:

    Larry Rose Band The Sand
  • Davor lief:

  • Um> 23:27 Uhr lief: Kaina Casita
  • Um> 23:23 Uhr lief: Sly & The Family Stone mit Studio Rio Family Affair
  • Um> 23:20 Uhr lief: Jarvis Cocker Aline
  • Um> 23:16 Uhr lief: Shannon Lay Shores
  • Um> 23:11 Uhr lief: Dirk Darmstaedter Telephone Line
  • Um> 23:08 Uhr lief: Kainalu Re:Enter Bloom Lagoon, Pt. 1
  • Um> 23:04 Uhr lief: David Bowie Right
  • Um> 22:59 Uhr lief: Booker T. & The M.G.'s Soul Limbo
  • Um> 22:57 Uhr lief: Spearmint Black Vinyl

Zeiglers wunderbare Welt des Pop mit Arnd Zeigler

Neue Alben Folkmusik zum Träumen – Katherine Priddys poetisches Debütalbum

Autoren

Katherine Priddy ist mit ihrem Debütalbum der neue Liebling der britischen Folkszene – und Sean McConnell hat ein Album über die großen Fragen des Lebens veröffentlicht. Die Musiktipps dieser Woche kommen von Harald Mönkedieck und Till Lorenzen.

1 Katherine Priddy überzeugt mit selbstbewusstem Debütalbum

Porträt von Katherine Priddy
Katherine Priddy die Erzählkunst in traditionellen Folk-Balladen. Bild: Katherine Priddy

Die Sängerin und Songschreiberin Katherine Priddy ist eines der größten Talente der britischen Folk-Szene. Vor zwei Jahren wurde sie beim renommierten "Cambridge Folk Festival" als beste Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet und in der Fachpresse werden bereits Lobeshymnen auf sie gesungen. Nun ist ihr Debütalbum erschienen: "The eternal rocks beneath".

Wie klingt's

Priddy liebt Worte und die Erzählkunst in traditionellen Folk-Balladen. Dennoch ist sie klanglich keine Tradionalistin, sondern komponiert ihre eigenen Songs, die teilweise schon in ihrer Jugend entstanden sind. Priddys ausdrucksstarke sanfte Stimme und ihre souveräne Akustikgitarre bilden die Basis ihrer introvertierten Musik. Die meisten Stücke sind melancholisch und widmen sich persönlichen Geschichten, verschleiert im Gewand mythischer Texte.

Warum hören?

Katherine Priddy steht noch ganz am Anfang ihrer Karriere, ist aber schon in jungen Jahren eine gute Beobachterin, die kluge Texte und einfühlsame Songs schreiben kann. Das Album beginnt und endet mit dem Gesang einer Amsel, was ein nostalgischer Klang ihrer Kindheit sei, erklärt Priddy. Das ist ein Beweis für ihre durchdachte und poetische Art an Themen heranzugehen, die sie in zwar filigrane, aber keineswegs fragile Lieder hüllt.

Katherine Priddy: "The eternal rocks beneath"

Vor zwei Jahren wurde Katherine Priddy als beste Nachwuchskünstlerin beim Cambridge Folk Festival ausgezeichnet. Jetzt ist ihr Debut-Album erschienen: "The eternal rocks beneath".

CD Cover von Katherine Priddy "The eternal rock beneath"
Bild: Navigator (H'Art)
Bild: Navigator (H'Art)

2 Sean McConnells reflektiert charmant das Leben

Porträt des Musikers Sean McConnell
Sean McConnells Lebensmotto: "Die Welt ist bunt!" Das hört man auch auf seinem neuen Album. Bild: MMXIX Big Picture Records | Joshua Black-Wilkins

Sean McConnell hat Musik in die Wiege gelegt bekommen. Seine Eltern waren Folkmusiker und haben ihm so früh den Weg bereitet, sich selbst der weiten Welt des Folks zu widmen. Sein erstes Album hat McConnell mit gerade einmal 15 Jahren auf einem selbstgegründeten Label veröffentlicht. Mittlerweile ist er ein gefragter Musikproduzent und hat mit "A horrible beautiful dream" sein bereits zehntes Album herausgebracht.

Wie klingt's

Die Musik auf "A horrible beautiful dream" folgt McConnells Lebensmotto, dass die Welt bunt und nie einfach nur schwarz oder weiß ist. Entsprechend abwechslungsreich sind die neuen Songs, die von Uptempo-Folkrock über ruhige, atmosphärische Balladen hin zu Lagerfeuer-Country reichen. Dabei überzeugen die Arrangements und McConnell versteht es, seine Themen in Szene zu setzen. Häufig sei er für die neuen Songs einfach spontanen Impulsen gefolgt, die er dann direkt in seinem eigenen Studio auf einer Farm mitten in Tennessee aufgenommen hat. Dabei strahlen die Stücke und McConnells Gesang Zufriedenheit und innere Ruhe aus.

Warum hören?

Es sind die Kontraste, die McConnells neues Album prägen und es dadurch enorm spannend machen. Mal widmet er sich dem Glück eine kleine Tochter zu haben, im nächsten Moment behandelt er den Tod und wie zufällig das Schicksal jeden treffen kann. Er stellt viele Fragen und stellt dabei fest: die eine Wahrheit über das Leben gibt es einfach nicht. Die Welt ist zu groß, um sie als einzelner Mensch verstehen zu können. Dabei klingen die 13 Songs aber nicht zerknirscht oder deprimiert, sondern hoffnungsvoll und harmonisch stimmig. "A horrible beautiful dream" ist das kluge Werk eines Musikers, der das Leben reflektiert und dabei stets charmant bleibt.

Sean McConnell: "A horrible beautiful dream"

Mit gerade einmal 15 Jahren hat Sean McConnellsein erstes Album aufgenommen und es auf einem selbstgegründeten Label veröffentlicht. 20 Jahre später ist er ein gefragter Musikproduzent in den USA.

CD Cover von Sean McConnell, A Horrible Beautiful Dream
Bild: Sean Mcconnell (Membran)
Bild: Sean Mcconnell (Membran)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 12. August, 14:40 Uhr