Jetzt läuft:

Tiziano Ferro Fotografie Della Tua Assenza
  • Jetzt läuft:

    Tiziano Ferro Fotografie Della Tua Assenza
  • Davor lief:

  • Um> 05:38 Uhr lief: Eric Bibb They Know
  • Um> 05:35 Uhr lief: Eric feat. Algebra Blessett Roberson Iluvu2Much
  • Um> 05:30 Uhr lief: Minnie Driver Down
  • Um> 05:26 Uhr lief: Glen Hansard Cold Comfort
  • Um> 05:22 Uhr lief: Bobby McFerrin mit Lisa Fischer Say Ladeo
  • Um> 05:17 Uhr lief: David Bowie feat. Kirsten Wiig Space Oddity
  • Um> 05:15 Uhr lief: Villagers My Lighthouse
  • Um> 05:11 Uhr lief: Sarah Vaughan That's All
  • Um> 05:07 Uhr lief: Mo Kenney Field Song

Die Nacht

Neue Alben Dota feiern die Kleinigkeiten des Alltags

Autoren

Die Texanerin Sarah Jarosz legt nach ihrem Grammy-Erfolg im vergangen Jahr nach; Crowded House melden sich mit einem Comeback-Album zurück und Dota erzählen kleine Geschichten auf ihrem elften Studioalbum. Unsere Musikredaktion hat die besten Alben der Woche ausgewählt; Till Lorenzen und Harald Mönkedieck stellen sie vor.

1 Dota feiern die Kleinigkeiten des Alltags

Bandfoto von DOTA, in der Mitte Dota Kehr, unscharf im Hintergrund 4 Bandmitglieder
Die Berliner Musikerin Dota und ihrer Band. Bild: 2021 Dota Kehr

2003 kam das Debüt-Album der Berliner Musikerin Dota und ihrer Band heraus. Im Club100 haben sie kürzlich bei einem Streaming-Konzert bereits ein paar frische Stücke gespielt, die nun auf dem neuen Album "Wir rufen dich Galaktika" erschienen sind.

Wie klingt's?

Bei den meisten Songs auf Dotas elftem Studioalbum setzt die Band auf ihre typischen Soundelemente: Lockere Harmonien auf der Akustikgitarre, kleine E-Gitarren-Schnörkel und gefühlvolle Klavier- oder E-Pianomelodien. In Stücken wie "Sommer für Sommer" zeigt sich zudem wieder Dota Kehrs Stärke als Texterin aus kleinen Alltäglichkeiten und Beobachtungen liebevolle Geschichten zu zaubern.

Warum hören?

Dotas neues Album "Wir rufen dich Galaktika" kritisiert mal die Politik und Gesellschaft, mal feiert es einfach die Kleinigkeiten des Alltags. Und am Ende steht die Erkenntnis: Helfen können wir Menschen uns sowieso nur selbst, denn die quasi allmächtige Fee Galaktika aus der Serie "Hallo Spencer" ist und bleibt eine Fantasiefigur, und wir Menschen bleiben in der Pflicht, wenn wir Dinge in der Gesellschaft oder auf unserem Planeten verändern wollen.

Dota: "Wir rufen dich, Galaktika"

Bei ihrem Streaming-Konzert im Bremer Pier 2 hat Dota bereits ein paar Stücke aus dem neuen Album gespielt – jetzt ist "Wir rufen dich Galaktika" erschienen.

Audio vom 31. Mai 2021
Cover: Dota, Wir rufen dich, Galaktika, Kleingeldprinzessin Records (Broken Silence)
Bild: Kleingeldprinzessin Records (Broken Silence)

2 Sarah Jarosz besingt die Höhen und Tiefen des Lebens

Eine Frau steht vor einem dunklen Hintergrund und schaut in die Kamera
Sarah Jarosz gilt als Mega-Talent der US-amerikanischen Roots-Szene. Bild: Shore Fire Media | Josh Wool

Nachdem sie für ihr letztes Album "World on the ground" bei den Grammys in diesem Jahr den Preis für das beste Album im Genre "Americana" bekam, erscheint jetzt überraschend ein weiteres neues Werk der Texanerin Sarah Jarosz. Die Songwriterin untermauert dabei ihren Status als Mega-Talent der US-amerikanischen Roots-Szene.

Wie klingt's?

Schon die ersten Takte geben die Richtung vor. Eine Stimme und wenige Saiteninstrumente, mehr braucht es nicht auf diesem gut halbstündigen meditativen Song-Zyklus. Die Songs und Instrumental-Zwischenspiele wurden durch Ereignisse im realen Leben der Songwriterin inspiriert: der Krebserkrankung ihrer Mutter sowie einem Hurricane, der den Ferienort der Familie an der Golfküste von Texas verwüstete. "Blue Heron Suite" ist von einem musikalischen Understatement geprägt, stimmig in jeder Minute. Die Songs schildern eine Entwicklung vom Negativen zum Positiven. Die Botschaft: Nichts ist sicher, doch man sollte die Hoffnung nicht aufgeben, immer versuchen, aus Krisen zu lernen. Der "Blue Heron", hierzulande auch Kanadareiher genannt, ist dabei das stoische Symbol dieser Hoffnung.

Warum hören?

Dass diese New Yorker Produktion von 2018 jetzt unverhofft erscheint, überrascht – und dann auch wieder nicht, denn das Leben in der Pandemie hat vielen zugesetzt. Ein Album wie dieses untersucht gefühlvoll die damit verbundenen Themen Distanz, Leben und Schicksal. Sarah Jarosz hat viel gelernt aus der Krise. Ihre Mutter hat den Krebs besiegt, die Golfküste hat sich ein wenig erholt, Heilung ist in Sicht. Man weiß nie, was einem passiert, schreibt Sarah, aber man kann immer versuchen Höhen und Tiefen mit Würde und Stärke zu begegnen.

Sarah Jarosz: "Blue Heron Suite"

Die Songwriterin Sarah Jarosz untermauert mit "Blue Heron Suite" ihren Status als Mega-Talent.

Audio vom 3. Juni 2021
Cover: Sarah Jarosz, Blue Heron Suite, Rounder
Bild: Rounder

3 Crowded House wagen ein Comeback

Portrait der fünf Bandmitglieder von Crowded House
Bild: Crowded House

Wenn es um die großen Pop-Songwriter der letzten Jahrzehnte geht, ist für viele Experten auch ein Mann aus Neuseeland dabei: Neil Finn, Mastermind der Band Crowded House, die sich in der Originalbesetzung schon 1996 mit einem Mega-Konzert vor dem Opernhaus von Sydney verabschiedete. Doch Neil Finn machte weiter: mal solo, mal mit Neuausgaben der Band, mal mit seinen beiden Söhnen, die jetzt zur aktuellen Inkarnation von Crowded House gehören. "Dreamers Are Waiting" heißt das neue Comeback-Album.

Wie klingt's?

"Jeder möchte aus einer schlechten Zeit etwas Gutes machen," singt Neil Finn am Anfang dieses Albums. Er gibt damit die Zielrichtung vor: Crowded House haben ein in die Welt gerichtetes Album gemacht, welches dennoch nachdenkliche Züge trägt – wie zum Beispiel im Song "To The Island". Der Refrain klingt oberflächlich wie ein Werbesong für einen pazifischen Sehnsuchtsort, doch der Neuseeländer weiß so gut wie sein heimisches Publikum: Es ist nicht alles nur OK daheim. Hinter dem Einfachen lauert das Komplexe. So ist es oft in diesen Songs.

Warum hören?

Neil Finn hat nichts von seinen Qualitäten als Songwriter eingebüßt. Man bemerkt es nach mehreren Hör-Durchgängen: Der Neuseeländer ist offenbar erfüllt vom Glück, jetzt mit seinen Söhnen zu arbeiten. "Dreamers Are Waiting" von Crowded House bietet erwachsene Popmusik mit Niveau. Wer die Songs von Neil Finn schätzt, wird Schönes entdecken können. Der Veteran braucht als Autor nichts mehr beweisen. Dass er auf solch hohem Niveau weitermacht, ist eine Freude und fügt dem reichen Gesamtwerk neue Facetten hinzu. Es bestätigt das Gesamturteil: Neil Finn ist einer der Besten in seinem Metier. Seine Songs sind Teil der Pop-DNA – vor allem des fünften Kontinents – geworden.

Crowded House: "Dreamers are Waiting"

Zur Band Crowded House gehören nun auch die beiden Söhne von Bandleader Neil Finn. Das neue Album: "Dreamers Are Waiting".

Audio vom 4. Juni 2021
Cover: Croweded House, Dreamers Are Waiting, EMI (Universal)
Bild: EMI (Universal)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 31. Mai 2021, 8:40 Uhr