Jetzt läuft:

R.E.M. Man On The Moon
  • Jetzt läuft:

    R.E.M. Man On The Moon
  • Davor lief:

  • Um> 12:28 Uhr lief: The Weepies Ever Said Goodbye
  • Um> 12:25 Uhr lief: Aura Dione Picture Of The Moon
  • Um> 12:21 Uhr lief: Rory Butler Window Shopping
  • Um> 12:17 Uhr lief: Daft Punk feat. Pharell Williams Get Lucky
  • Um> 12:09 Uhr lief: Tori Amos Trouble's Lament
  • Um> 12:06 Uhr lief: Ryan Sheridan High Roller
  • Um> 11:56 Uhr lief: Wax Tailor feat. Sharon Jones The Way We Lived
  • Um> 11:52 Uhr lief: Mo Kenney Sucker
  • Um> 11:49 Uhr lief: Lee Dewyze Dear Isabelle

Der Vormittag mit Britta Lumma

Neue Alben Lässiger Blues von Charles Pasi und brillanter Gesang von The Staves

Lässiger Blues von Charles Pasi, coole Songs von Aaron Lee Tasjan und The Staves mit brillantem Harmoniegesang: Unsere Musikredaktion hat die interessantesten Neuerscheinungen dieser Woche ausgewählt, unsere Autoren Till Lorenzen und Harald Mönkedieck stellen sie vor.

1 Coole Songs mit ehrlichen Texten von Aaron Lee Tasjan

Aaron Lee Tasjan spielt ein Konzert im Jahr 2017 (Archivbild)
"Tasjan! Tasjan! Tasjan!" heißt Aaron Lee Tasjans neues Album. Ehrliche Texte, coole Songs. Bild: DPA | AP Photo/Mark Zaleski

Ein Album nach sich selbst zu benennen, ist nichts Ungewöhnliches in der Musikwelt. Der Musiker Aaron Lee Tasjan geht mit seinem fünften Album allerdings noch einen Schritt weiter und nennt es überdeutlich "Tasjan! Tasjan! Tasjan!". "Das hier ist mein Sound und meine Geschichte," scheint der Albumname zu rufen und so ist es auch gemeint: Tasjan singt von komischen Kindheitserlebnissen, verlorener Liebe sowie Existenzängsten als Musiker. Seine energischen Songs sollen motivieren, sich so zu akzeptieren, wie man ist.

Wie klingt's?

Aaron Lee Tasjans neues Album wandelt klanglich zwischen feinfühligem Singer/Songwriterton, knochentrockenem Rock und verspielten, fast psychedelischen Songs. Immer präsent sind dabei Tasjans vielseitige Stimme und sein gekonntes Gitarrenspiel.

Warum hören?

So ehrlich und offen wie auf "Tasjan! Tasjan! Tasjan!" war Aaron Lee Tasjan bislang auf seinen Alben noch nie. Hier zeigt sich ein gewachsener Musiker, der weiß: Sorgen sind genauso Teil des Lebens wie die guten Zeiten. Und beides lässt sich in coolen und oft gut gelaunten Songs verarbeiten.

Aaron Lee Tasjan: "Tasjan! Tasjan! Tasjan!"

Statt auf´s College zu gehen, wollte Aaron Lee Tasjan sich lieber in New York als Musiker in Clubs durchschlagen. Sein neues Album: "Tasjan! Tasjan! Tasjan!"

Audio vom 8. Februar 2021
Cover: Aaron Lee Tasjan, Tasjan! Tasjan! Tasjan!, Pias/New West Records
Bild: Pias/New West Records

2 Harmonischer Gesang von The Staves

Gruppenfoto "The Staves"
Emily, Jessica und Camilla Staveley-Taylor haben sich mit dem Thema "Weiblichkeit" auseinandergesetzt. Bild: Warner Music | Alexandra Cameron

Man hatte eine Weile nichts von den Schwestern Emily, Jessica und Camilla Staveley-Taylor gehört, die als The Staves mit ihrem brillantem Harmoniegesang überzeugen. Als sie 2018 anfingen, neue Songs zu schreiben, starb unerwartet ihre Mutter und sie beschlossen, eine Auszeit zu nehmen. Aus der Trauerarbeit entstanden neue Sounds.

Wie klingt's? 

Die gefühlvollen Stimmen der Schwestern stehen immer noch im Zentrum des Geschehens. Mal unisono, oft dreistimmig. Sie singen mühelos zusammen, wobei die individuellen Stimmen nicht in Rollen und Lagen festgelegt sind. Die Songs sind dabei offensiver geworden.

Warum hören?

Auf dem neuen Album "Good Woman" setzen sich The Staves mit dem Thema Weiblichkeit auseinander: als Schwestern und Töchter. Sie haben sich gefragt, was eigentlich eine "gute Frau" ausmacht. Sie sind zu der Erkenntnis gelangt, dass es reicht, wenn man sich selbst so akzeptiert, wie man ist. Eine spannende Weiterentwicklung dieses Schwesterntrios.

The Staves: "Good Woman"

Die drei Schwestern von The Staves sind nach einer Pause mit ihrem Album "Good Woman" zurückgekehrt.

Audio vom 12. Februar 2021
CD-Cover: The Staves, Good Woman
The Staves: Good Woman Bild: Warner Music International

3 Songs zwischen Blues, Jazz und Pop von Charles Pasi

Charles Pasi
Songs zwischen Blues, Jazz und Pop: Charles Pasi hat sein neues Album "Zebra" veröffentlicht. Bild: Universal Music | Hamza Djenat

Charles Pasi ist der erste französische Musiker, der ein Album auf dem legendären amerikanischen Label "Blue Note" veröffentlicht hat und somit in einer Reihe mit Größen wie Miles Davis oder Herbie Hancock steht. Nun kommt sein neues Blue-Note-Werk: "Zebra" schließt qualitativ nahtlos an sein Album "Bricks" aus dem Jahr 2017 an, mit zehn Songs zwischen Blues, Jazz und Pop.

Wie klingt's?

Der Gesamtsound des Albums ist warm, unaufgeregt und lässig. Der Band um Charles Pasi merkt man die enorme Spielfreude an, die sich in lockeren Refrains und einigen sehr virtuosen Soli auf Mundharmonika und Orgel zeigt.

Warum hören?

Charles Pasi gelingt es, dem traditionellen, manchmal auch dreckigen Blues gerecht zu werden und ihn gleichzeitig mit modernen Melodien und Leichtigkeit zu verbinden. Pasi und seine Band scheinen vollkommen in ihrer Musik zu versinken. Auf "Zebra" wird nicht gedacht, sondern gefühlt.

Charles Pasi: "Zebra"

Der Dylan-Fan und besonders für sein Mundharmonikaspiel bekannte Musiker Charles Pasi hat ein neues Album herausgebracht: "Zebra".

Audio vom 11. Februar 2021
CD-Cover: Charles Pasi
Charles Pasi: Zebra Bild: Universal Music

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Vormittag, 11. Februar 2021, 12:40 Uhr.