Jetzt läuft:

Ben Watt Forget
  • Jetzt läuft:

    Ben Watt Forget
  • Davor lief:

  • Um> 13:51 Uhr lief: Family Of The Year Hero
  • Um> 13:46 Uhr lief: The New Mendicants Out Of The Lime
  • Um> 13:41 Uhr lief: Marla Glen Personal
  • Um> 13:35 Uhr lief: Sam Smith Stay With Me
  • Um> 13:31 Uhr lief: Lukas Dolphin Here & Now
  • Um> 13:25 Uhr lief: Tori Amos Trouble's Lament
  • Um> 13:23 Uhr lief: Andrew Combs Shipwreck Man
  • Um> 13:20 Uhr lief: Passenger Anywhere
  • Um> 13:17 Uhr lief: Nick Drake Pink Moon

Der Tag mit Kristin Hunfeld

Neue Alben Starke Erstlingswerke von Celeste und San Salvador

Autor

Unsere Musikredaktion hat die zwei interessantestens Neuerscheinungen dieser Woche ausgewählt und unsere Autoren Simon Brauer und Andreas Kisters stellen sie vor. Die britische Soulsängerin Celeste veröffentlicht endlich ihr langersehntes Debütalbum und auch das französische Sextett San Salvador überzeugen mit ihrem Erstlingswerk.

1 Celeste besingt die Liebe in allen Facetten

Die Sängerin Celeste steht auf einer rot erleuchteten Bühne
Die britische Soulsängerin Celeste gilt als Ausnahmetalent. Bild: Imago | Pacific Press Agency

Die britische Soulsängerin Celeste gilt als Ausnahmetalent. Sie wird mit Amy Winehouse und Billie Holiday verglichen, bei den Brit Awards und bei den Kollegen der BBC wurde Celeste schon vor einem Jahr zur aufregendsten Nachwuchskünstlerin gekürt. Pandemie-bedingt wurde die Veröffentlichung ihres Debütalbums immer wieder verschoben. Jetzt ist "Not your muse" endlich erschienen.

Wie klingt's?

Inspiriert von der Musik der fünfziger und sechziger Jahre, von Ella Fitzgerald, Aretha Franklin und Otis Redding, versucht die 26-Jährige, diesen Sound in die Gegenwart zu holen. Dies gelingt Celeste, indem der Retro-Soul mit Elementen aus Pop, R'n'B und Jazz gemischt wird. Dazu kommt ihre mal zarte, mal raue und gleichzeitig immer kraftvolle Stimme.

Warum hören?

Die im englischen Brighton aufgewachsene Celeste singt Lieder über die Liebe mit all ihren sonnigen und schattigen Momenten, gebettet in einen Sound, der retro und gleichzeitig modern klingt – das ist alles nicht neu. Trotzdem ist Celeste mit "Not Your Muse" ein beeindruckendes Debütalbum gelungen. Die ruhigeren Stücke überwiegen und können auch mehr überzeugen, denn bei den Balladen klingt Celeste wie ihre Vorbilder – nach Soul und Jazz der alten Schule.

Celeste: "Not your Muse"

Die britische Soulsängerin Celeste gilt als eine der aufregendsten Nachwuchskünstlerinnen. Nun erscheint ihr Debütalbum: "Not your Muse"

Audio vom 29. Januar 2021
CD-Cover: Celeste: Not Your Muse
Celeste: Not Your Muse Bild: Polydor


2 San Salvador mit aufsehenerregenden Kompositionen

CD-Cover: San Salvador: La Grande Folie
San Salvadors Debütalbum bietet echtes Hörvergnügen. Bild: Pagans / Mdc

Schon seit geraumer Zeit sorgt das Sextett San Salvador aus der französischen Provinz für Furore – nicht nur im Nachbarland Frankreich. In einem kleinen Nest im Zentralmassiv aufgewachsen, haben die sechs Jugendfreunde angeblich schon immer zusammen gesungen. Nun präsentieren sie auf ihrem Debütalbum "La grande folie" aufsehenerregende Kompositionen und Arrangements von Volksweisen.

Wie klingt's?

Die traditionellen Weisen sind durchweg in der Regionalsprache Okzitanisch verfasst. Manchmal wirkt diese Volkspoesie etwas derbe, aber die Auswahl verrät auch sozialkritische, emanzipatorische, aufmüpfige Passagen. Ohnehin werden die Texte allesamt dekonstruiert und auf kreative Weise neu zusammengefügt, indem einzelne Wörter oder Phrasen als repetitive Grundlage für rhythmische Pattern dienen.

Warum hören?

Archaische anmutende Vokalharmonien, die an mediterrane Gesangstraditionen anknüpfen, vielschichtig ineinander gewobene Stimmen und Rhythmen, tranceartige Grooves und fesselnde Percussions sorgen für ein aufregendes Hörvergnügen. "La grande folie" von San Salvador ist ein wirklich vielversprechendes Debütalbum.

San Salvador: "Le grande folie"

Vielversprechendes Debütalbum: San Salvador sorgen für ein aufregendes Hörvergnügen mit aufsehenerregenden Kompositionen.

Audio vom 25. Januar 2021
CD-Cover: San Salvador: La Grande Folie
San Salvador: La Grande Folie Bild: Pagans / Mdc

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Tag, 25. Januar 2021, 14:40 Uhr