• Davor lief:

  • Um> 18:57 Uhr lief: JR JR Same Dark Places
  • Um> 17:57 Uhr lief: Mark & Emmylou Harris Knopfler This Is Us
  • Um> 17:52 Uhr lief: Fearing & White Heaven For A Lonely Man
  • Um> 17:49 Uhr lief: Crowded House To The Island
  • Um> 17:45 Uhr lief: Jordan Mackampa Parachutes
  • Um> 17:37 Uhr lief: Emily Barker When Stars Cannot Be Found
  • Um> 17:34 Uhr lief: The Beautiful South Perfect 10
  • Um> 17:30 Uhr lief: Karen Brunon Une Aventure
  • Um> 17:21 Uhr lief: Seven Yes
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stoppok Geld Oder Leben

Sounds mit Arne Schumacher

Konzerte Oldenburger Jazz Fest 2021

Rebekka Bakken, ein Porträtfoto
Rebekka Bakken tritt am 4.November im Rahmen des Jazzfest Oldenburg auf. Bild: Bremer Philharmoniker | Felix Broede

Mit der Reihe Jazz Fest 2021 präsentiert die Kulturetage in Oldenburg im Herbst große Jazz-Musiker. Zu den Gästen gehören Tinkvall Trio, Rebekka Bakken, Peirani & Parisien und Nils Wülker.

27. Oktober 2021: Tinkvall Trio, 20 Uhr

Das mehrfach ausgezeichnete Tingvall Trio gehört zur europäischen Elite der aktuellen Piano Trio Szene. Sie haben einen ganz eigenen, wiedererkennbaren Sound entwickelt. Zu hören gibt es poetische Balladen, energetische Rhythmen und Elemente aus Rock und Pop. Das neue Programm beinhaltet auch weltmusikalische Elemente.

04. November 2021: Rebekka Bakken, 20 Uhr

Rebekka Bakkens Stimme umfasst vier Oktaven. Mit rauhen Klängen und zarten Tönen bewegt sich die norwegische Sängerin und Komponistin scheinbar mühelos zwischen Rock, Pop, Jazz, Chanson und Folkmusik. "Things you leave behind" lautet ihr aktuelles Album, dessen zentrale Songs sie an diesem Abend präsentieren wird.

05. November 2021: Vincent Peirani & Émile Parisien, 20 Uhr

Veranstaltungsplakat Jazzfest 2021 Oldenburg
Das Oldenburger Jazz Fest läuft bis zum 17. November 2021. Bild: Kulturetage Oldenburg

Akkordeonist Vincent Peirani und Sopransaxofonist Émile Parisien sind ein perfekt eingespieltes, vielfach preisgekröntes Team. Ihr Repertoire umfasst traditionellen und modernen Jazz, Klassik, Folklore, Rock und elektronische Klänge. Auf ihrem neuen Album "Abrazo" widmen sie sich dem Thema Tango.

17. November 2021: Nils Wülker & Band, 20 Uhr

Nils Wülkers' "Go" klingt elektronisch und ist Teil seiner Album-Trilogie. Hier kombiniert der mehrfach ausgezeichnete Trompeter sein Instrument mit analogen Synthesizern, organischen Loops und Beats. Zusammen mit Wülker und Band stehen der Wiener Keyboarder Albin Janoska und der amerikanische Trompeter Theo Croker auf der Bühne.

Hygieneregeln: Die Veranstaltungen findet unter Anwendung der 2-G-Regelung statt. (Nur Geimpfte und Genesene mit Nachweis) Für den Einlass benötigen Sie zudem Ihren Personalausweis.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 24. Oktober 2021, 06:55 Uhr