Jetzt läuft:

Onk Lou Drum Stick Move
  • Jetzt läuft:

    Onk Lou Drum Stick Move
  • Davor lief:

  • Um> 11:48 Uhr lief: Aura Dione Song For Sophie
  • Um> 11:39 Uhr lief: Indigo Girls It Really Is (A Wonderful Life)
  • Um> 11:36 Uhr lief: Milow Good Thing
  • Um> 11:33 Uhr lief: Manchester Orchestra Telepath
  • Um> 11:30 Uhr lief: K. D. Lang Constant Craving
  • Um> 11:24 Uhr lief: Die Höchste Eisenbahn Aliens
  • Um> 11:20 Uhr lief: Charlie Winston Truth
  • Um> 11:13 Uhr lief: Larkin Poe Fairbanks, Alaska
  • Um> 11:10 Uhr lief: The Beatles Here Comes The Sun

Der Samstagvormittag mit Stefanie Pesch

Ausstellung Installationen von Ulla von Brandenburg

"Eine Landschaft ohne Blau, wie ungefähr"

Ausstellungsansicht: Ulla von Brandenburg. Ombres bleues et jaunes, Nantes 2021
Ulla von Brandenburg gestaltet farbintensive Installationen – fast wie auf einer Bühne. Bild: Courtesy the artist | Martin Argyroglo

Mit Ulla von Brandenburg stellt die Weserburg – Museum für moderne Kunst, eine vielseitige Installationskünstlerin vor. In ihrem Werk verwischen die Grenzen zwischen Realität und Illusion.

Die Künstlerin verwandelt Ausstellungsräume mithilfe von großformatigen Stoffen, raumgreifenden Installationen, spielerischen Collagen, Scherenschnitten, Aquarellen und Performances in farbintensive Traumwelten. Dabei entstehen Erlebnisräume, in denen die Besucherinnen und Besucher selbst zum Bestandteil der raumbezogenen Werkanordnungen werden, denn beim Durchschreiten verändern sie sich permanent.

Surreale Räume

Ausstellungsansicht: Ulla von Brandenburg. Le milieu est bleu, Palais du Tokyo, Paris 2020
Ulla von Brandenburg. Le milieu est bleu, Palais du Tokyo, Paris 2020. Bild: Aurélien Mole

Stoff ist für Ulla von Brandenburg ein Mittel, ihre Ausstellungen zu strukturieren und einen Rahmen für ihre Präsentationen zu schaffen. Der Künstlerin geht es um das Zusammenspiel von Körper, Raum und Stofflichkeit. Auch die Themen Erotik, Tanz und Körperlichkeit nehmen in ihrem Werk einen besonderen Stellenwert ein. Passend für die Räumlichkeiten der Weserburg hat Ulla von Brandenburg farbintensive Vorhang- und Quiltformationen, facettenreiche und gleichermaßen rätselhafte Aquarelle und Objekte sowie aktuelle Filme kreiert und inszeniert.

"Eine Landschaft ohne Blau, wie ungefähr" ist die erste Ausstellung in Deutschland, die das Schaffen der international bekannten Ulla von Brandenburg in diesem Umfang in Norddeutschland präsentiert.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 08. Dezember 2021, 06:55 Uhr