Jetzt läuft:

Bobby McFerrin mit Lisa Fischer Say Ladeo
  • Jetzt läuft:

    Bobby McFerrin mit Lisa Fischer Say Ladeo
  • Davor lief:

  • Um> 05:17 Uhr lief: David Bowie feat. Kirsten Wiig Space Oddity
  • Um> 05:15 Uhr lief: Villagers My Lighthouse
  • Um> 05:11 Uhr lief: Sarah Vaughan That's All
  • Um> 05:07 Uhr lief: Mo Kenney Field Song
  • Um> 05:03 Uhr lief: Band Of Horses Whatever, Wherever
  • Um> 04:54 Uhr lief: Corinne Bailey Rae Green Aphrodisiac
  • Um> 04:48 Uhr lief: Ola Onabule Where The Past Goes
  • Um> 04:44 Uhr lief: Heather Nova Over The Fields
  • Um> 04:40 Uhr lief: Maria Mena Miss You Love

Die Nacht

Musicadia Franz Vitzthum – Luce

Franz Vitzthum
Bild: Christiane Schneider

Drei Konzerte der Musicadia-Reihe stellen in diesem Jahr den "Counterpart" in den Fokus, den "Gegenpart" zum Tenor. Auf den Programmen der drei Konzertabende steht Musik der Renaissance ebenso wie der barocken und klassischen Epoche, aber auch moderne Kompositionen. Am 2. Juli tritt der Countertenor Franz Vitzthum auf – zusammen mit Johanna und Elisabeth Seitz.

Countertenor Franz Vitzthum ist im Bremer Konzertleben inzwischen ein guter Bekannter, der bereits mehrfach im Sendesaal Bremen zu Gast war. Zuletzt im Juli 2020 in einem denkwürdigen Radio Bremen-Konzert mit Texten des Dichters Robert Gernhardt (Rezitation: Katja Schild) und Musiken von John Dowland. Für sein diesjähriges Konzertprogramm hat er die Schwestern Johanna und Elisabeth Seitz an seiner Seite, die mit Harfe und Psalterio eine besonders intime und recht ausgefallene Kombination von Saiteninstrumenten in den Sendesaal bringen.

Das Licht – italienisch: "Luce" – und seine vielfältigen Symbole prägen seit jeher die Kulturgeschichte des Menschen, denn Leben ohne Licht ist undenkbar. Das Thema Licht ist von zentraler Bedeutung in Wissenschaft, Philosophie, Kunst und Religion und bis heute eine Quelle der Inspiration für Komponisten aller Stilepochen und Kontinente.

zwei Frauen stehen neben einem Psalterium und einer Harfe
Das Seitz Duo, die Schwestern Johanna und Elisabeth Seitz Bild: Christina Feldhoff

Der Countertenor Franz Vitzthum hat zusammen mit den in der Alten-Musik-Szene heiß begehrten Schwestern Elisabeth und Johanna Seitz epochen- und genreübergreifend Werke für eine "erhellende" Stunde zusammengestellt. Für seine glockenreine Stimme wird Vitzthum weithin enthusiastisch gefeiert, und auch das Publikum im Sendesaal hat er in der Vergangenheit bereits mehrfach begeistern können.

Franz Vitzthum, Countertenor
Johanna Seitz, Harfe
Elisabeth Seitz, Psalterio

Programm:

  • Aurea luce – Gregorianischer Gesang
  • Improvisation
  • Vaghi lumi del cielo (aus: I pastori di Bettelemme) Giovanni G. Kapsperger
  • Improvisation
  • Con le stelle in ciel – Biaggio Marini
  • Chof Keisara – Hebräisches Lied / Rudi Spring
  • Eternal source of light – Georg Friedrich Händel
  • Toccata quarta – Ascanio Mayone
  • O dulcis Jesu – Chiara Cozzolani
  • Improvisation über "A flash of lightning" – Susann Mac Donald
  • In darkness let me dwell – John Dowland
  • Misterisoso (aus: Aina yön saapussa) – Fredrik Schwenk
  • O Lucifer, son of the morning (UA) – Peter Wenk
  • Pone me ut signaculum – Bayerisches Lied / Sepp Hornsteiner (Kontrafactur über "Die Dunkelheit")
  • Porti il sole (aus: La Generositá)Georg Reutter
  • Improvisation
  • Wach auf mein Hort – Oswald von Wolkenstein
  • Kristallen den fina – Rudi Spring
  • So lang wöi d Löjb – Daniël Lohues (Kontrafaktur über "As de liefde mar blef winnen")
  • Tarantella – Anonym (18. Jahrhundert)
  • Alla luce – Giovanni G. Kappsberger
  • Hoson zēs, phainou / So lange du lebst, leuchte – Seikilos Lied

Eine Veranstaltung von Radio Bremen in Kooperation mit dem Sendesaal Bremen


Hinweis: Das Konzert findet vorbehaltlich einer Lockerung der Corona-Maßnahmen für Veranstaltungen statt. Durchgeführt wird es nach allen Corona-bedingten Vorgaben und gemäß dem genehmigten Hygienekonzept für den Sendesaal Bremen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Klassikwelt, N.N. Juli 2021, 19:05 Uhr