Jetzt läuft:

George Michael Kissing A Fool
  • Als nächstes läuft:

  • Um 01:07 Uhr läuft: Ella Fitzgerald Shiny Stockings
  • Jetzt läuft:

    George Michael Kissing A Fool
  • Davor lief:

  • Um> 00:59 Uhr lief: Lee Ritenour & Larry Carlton After The Rain
  • Um> 00:54 Uhr lief: Dawes I Will Run
  • Um> 00:49 Uhr lief: Janita I Only Want You
  • Um> 00:44 Uhr lief: Chris Stamey I Wrote This Song For You
  • Um> 00:41 Uhr lief: Mick Hucknall Tell It Like It Is
  • Um> 00:37 Uhr lief: Caecilie Norby Gentle On My Mind
  • Um> 00:33 Uhr lief: Gomez Moon And Sun
  • Um> 00:29 Uhr lief: Angie Stone Remy Red
  • Um> 00:23 Uhr lief: Mazzy Star Fade Into You

Die Nacht

Festival | Poetry on the Road Poetry on the Road

Vielfalt der Poesie, 23. Auflage

Logo: Poetry on the Road 2022
Bild: Poetry On the Road

Die Vielfalt der Poesie, endlich wieder live auf Bremer Bühnen! Nach zwei coronabedingt virtuellen Ausgaben präsentiert das 23. Festival "Poetry on the Road" jetzt wieder zeitgenössische Poesie in Verbindung mit anderen Künsten, live und in Farbe – gesprochen, musikalisch, visuell. Als Special Guest kommt Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller ins Theater am Goetheplatz.

Von klassischer Lesung über Poesiefilme bis Rap und Slam Poetry reicht das Spektrum der Dichterinnen und Dichter, die vom 17. bis 19. Juni in Bremen performen werden. Das Internationale Literaturfestival "Poetry on the road" wird veranstaltet von der Hochschule Bremen und Radio Bremen.

Veranstaltungshighlights

3. Juni, 20 Uhr - Theater am Goetheplatz: Herta Müller, Literatur-Nobelpreisträgerin

Herta Müller
Die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller kommt nach Bremen. Bild: Staphanie von Becker

Sie gehört zu den wichtigsten Autorinnen im internationalen Literaturbetrieb. Aufgewachsen in Rumänien unter der Diktatur Nicolae Ceaucescus, lebt Herta Müller seit 1987 als Schriftstellerin in Berlin. Ihre Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. In Herta Müllers literarischen Arbeiten sind die Erfahrungen der Unterdrückung gegenwärtig. Ihre Bücher bezeugen, wie sich Terror, Gewalt und die Grausamkeit der Willkür anfühlen. Herta Müller wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter 2009 mit dem Nobelpreis für Literatur. In der Begründung der Schwedischen Akademie hieß es, sie zeichne "mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit".

Ihr Debüt "Niederungen" erschien in der Originalfassung 1984 in Westberlin, nachdem die rumänische Ausgabe zwei Jahre zuvor stark zensiert worden war. Weil sie Kritik am Regime geäußert hatte, wurde Müller in Rumänien mit einem Publikationsverbot belegt. Sie war immer wieder Verhören, Hausdurchsuchungen und Bedrohungen durch die Securitate ausgesetzt. Zuletzt erschienen der Gedichtband "Im Heimweh ist ein blauer Saal" (2019) und die Erzählung "Der Beamte sagte" (2021). Nach ihren berühmten Collagegedichten erfindet Herta Müller nun eine neue Form des Erzählens: eine Geschichte in Collagen, rätselhaft, abgründig, manchmal komisch – und immer hochpoetisch.


17. Juni, 19 Uhr: Poetry bei Shakespeares, Theater am Leibnizplatz

Es lesen und performen:

  • Maud Vanhauwaert, Belgien
  • Volha Hapeyeva, Belarus 
  • Jan Wagner, Deutschland und Frederico Italiano, Italien
  • Elom 20ce, Togo 
  • Judith Zander, Deutschland
  • Edouard Escoffet, Spanien
  • Lyuba Yakimchuk, Ukraine

Auch in diesem Jahr kooperiert "Poetry on the Road" mit dem Zebra Poetry Film Festival. Gezeigt wird eine Auswahl der besten Poesiefilme aus den letzten Jahren. Das Zebra Poetry Film Festival wird alljährlich vom Haus für Poesie (Berlin) ausgerichtet.

18. Juni, 19 Uhr: Slam-Poetry-Gala, Theater am Leibnizplatz

Bas Böttcher
Bas Böttcher Bild: Radio Bremen | Serena Bilanceri

Slam-Poetry-Legende Bas Böttcher präsentiert:

  • Temye Tesfu, Deutschland
  • Aron Boks, Deutschland
  • Babs Gons, Niederlande
  • Lucia Lucia, Deutschland
  • Überraschungsgast: Preisträger:in Literaturpreis Text & Sprache des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im BDI. 

18. Juni: poetry @ Lange Nacht der Bremer Museen

Im Rahmen der Langen Nacht der Bremer Museen lesen Poetinnen und Poeten im Gerhard-Marcks-Haus, im Wilhelm-Wagenfeld-Haus, im Studienzentrum für Künstlerpublikationen/Weserburg Museum für moderne Kunst und in den Museen Böttcherstraße.

NEU: 19. Juni: Poetry on the Bike - ab ca. 11 Uhr am Martinianleger und ca. 12 Uhr auf dem Goetheplatz

Die Bike-It-Stage ist Bremens erste Lastenradbühne und eine mobile Plattform für Kunst und Kultur. Radelnd machen die Poetry Slammer:innen Bas Böttcher und Lucia Lucia aus Berlin Station in Bremens Innenstadt.

Veranstalter: Hochschule Bremen und Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 30. Mai 2022, 06:55 Uhr