Jetzt läuft:

Emeli Sandé River
  • Als nächstes läuft:

  • Um 04:57 Uhr läuft: Michael Bublé Forever Now
  • Jetzt läuft:

    Emeli Sandé River
  • Davor lief:

  • Um> 04:49 Uhr lief: Sting Girl From The North County
  • Um> 04:44 Uhr lief: Hey Ocean! Steady
  • Um> 04:40 Uhr lief: Chiara Civello Pour Toi (Feelings)
  • Um> 04:36 Uhr lief: Echo Bloom Blue
  • Um> 04:30 Uhr lief: D Influence Phuncky Times
  • Um> 04:25 Uhr lief: Twana Rhodes Hide & Seek
  • Um> 04:20 Uhr lief: Kurt Elling You Don't Know What Love Is
  • Um> 04:16 Uhr lief: Eagles I Wish You Peace
  • Um> 04:12 Uhr lief: Gudrid Hansdóttir Animal

Die Nacht

Lesung Out Loud: Franziska Schutzbach

Franziska Schutzbach – Die Erschöpfung der Frauen

Porträt von Franziska Schutzbach
Die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach ist zu Gast in der Veranstaltungsreihe Out Loud. Bild: Anja Fonseka

"Out Loud" ist die Bremer Lesebühne im Lagerhaus. Hier werden Autorinnen laut, die sich in ihren Büchern wichtigen, aktuellen und oft unbequemen Themen widmen. Am 31. August ist Franziska Schutzbach zu Gast.

In unserer Gesellschaft wird Weiblichkeit gleichgesetzt mit Fürsorglichkeit. Frauen sind, ob in der Familie, in Beziehungen oder im Beruf, zuständig für emotionale Zuwendung, für Harmonie, Trost und Beziehungsarbeit. Sie "schulden" anderen – der Familie, den Männern, der Öffentlichkeit, dem Arbeitsplatz – ihre Aufmerksamkeit, ihre Liebe, ihre Zuwendung, ihre Attraktivität, ihre Zeit. Und kämpfen jeden Tag gegen emotionale und sexuelle Verfügbarkeitserwartungen. In ihrem Buch "Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit" (Droemer Knaur, 2022) wendet sich die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach gegen ein misogynes System, das von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt. Und sie zeigt, welch vielfältigen Widerstand Frauen gegen die Ausbeutung ihrer Energie, ihrer Psyche und ihrer Körper leisten. Ein Widerstand, der zu einer treibenden Kraft für neue Arbeits- und Lebensweisen wird und die Welt verändert.

"Out Loud" ist eine Veranstaltungsreihe des Bremer Literaturkontors und wird gefördert durch die VGH-Stiftung, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar-Koch-Stiftung und präsentiert von Bremen Zwei.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Die Nacht, 28. August 2022, 06:55 Uhr