Jetzt läuft:

Daft Punk feat. Pharell Williams Get Lucky
  • Jetzt läuft:

    Daft Punk feat. Pharell Williams Get Lucky
  • Davor lief:

  • Um> 17:52 Uhr lief: Passenger The Way That I Love You
  • Um> 17:48 Uhr lief: Carrousel Voilà
  • Um> 17:44 Uhr lief: Jesper Munk Happy When I'm Blue
  • Um> 17:36 Uhr lief: KT Tunstall Under The Weather
  • Um> 17:32 Uhr lief: Paul McCartney & Wings Listen To What The Man Said
  • Um> 17:27 Uhr lief: Von Wegen Lisbeth Unterm Schrank
  • Um> 17:24 Uhr lief: Dar Williams Emerald
  • Um> 17:17 Uhr lief: Shivaree Goodnight Moon
  • Um> 17:08 Uhr lief: Inxs Beautiful Girl

Klassikwelt mit Wilfried Schäper

Ausstellung Wild und schön: Tiere in der Kunst

Gemälde: Martin Eder, I sold my devil to the soul, 2018, Öl auf Leinwand
Martin Eder, I sold my devil to the soul, 2018, Öl auf Leinwand Bild: Galerie EIGEN + ART/VG Bild-Kunst | Uwe Walter

Bilder von Tieren gibt es, seit unsere Vorfahren begannen, an Höhlenwände zu zeichnen. Tieren werden menschliche Eigenschaften zugeschrieben, Hunde und Katzen sind Protagonisten in Fabeln und Märchen, in der Literatur, in Filmen und Spielen. Auch in der Kunst schlägt sich dieses Verhältnis nieder. Das zeigt die Ausstellung "Wild/Schön. Tiere in der Kunst" in der Kunsthalle Emden bis Anfang Juli.

Das Tier als zentrales Bild-Motiv in der Kunstgeschichte

Gerrit Frohne-Brinkmann, "White Tiger", 2021
White Tiger, 2021, von Gerrit Frohne-Brinkmann. Bild: Kunsthalle Emden | Volker Renner

Kein anderes Thema scheint besser geeignet, das Selbstverständnis vom Mensch-Sein zu ergründen. Künstlerinnen und Künstler aller Epochen haben in ihren Werken Tiere dargestellt. Heute beschäftigen sie sich mit dem Thema auch vor dem Hintergrund der brandaktuellen Fragen rund um Klimawandel, ökologisches Bewusstsein und einer veränderten Haltung dem Tier gegenüber. Von Zeichnung und Gemälde über Skulptur bis Fotografie, Video und Installation zeigt die Ausstellung eine breite Auswahl von rund 120 Darstellungen, die anregend, überraschend und unterhaltsam Auskunft über das facettenreiche Verhältnis zwischen Mensch und Tier im 20. und 21. Jahrhundert geben.

In der Ausstellung sind unter anderem Werke von Franz Marc, Gabriele Münter, August Macke, Andreas Gursky, Karin Kneffel, Georg Baselitz, Paula Modersohn-Becker und vom Pop-Art-Künstler Andy Warhol vertreten.

Hier finden Sie die Audio-Führungen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Vormittag, 24. März 2021, 11:55 Uhr