Jetzt läuft:

Silje Nergaard Ordinary Sadness
  • Als nächstes läuft:

  • Um 03:57 Uhr läuft: Michael Kiwanuka Solid Ground
  • Jetzt läuft:

    Silje Nergaard Ordinary Sadness
  • Davor lief:

  • Um> 03:47 Uhr lief: The Head And The Heart Let's Be Still
  • Um> 03:41 Uhr lief: Fabrizio Bosso & Sergio Cammariere Estate
  • Um> 03:37 Uhr lief: Paper Aeroplanes Red Rover
  • Um> 03:33 Uhr lief: Kem Why Would You Stay
  • Um> 03:30 Uhr lief: John Southworth Second Childhood
  • Um> 03:25 Uhr lief: Dianne feat. George Duke et. al. Reeves Feels So Good (Lifted)
  • Um> 03:21 Uhr lief: La Loye About Imagining Things
  • Um> 03:17 Uhr lief: Patrick Watson Grace
  • Um> 03:12 Uhr lief: Adele Woman Like Me

Die Nacht

Ausstellung Von der Natur inspiriert: Aquarelle von Anna Grass

"Ich komme aus einer Sonntagsmalerfamilie." Wenn Anna Grass, die professionelle Tänzerin, diesen Satz spricht, leuchten ihre Augen. Als Kind durfte sie ihren Vater, den es Zeit seines Lebens zum Malen ins Gebirge zog, manchmal am Wochenende begleiten.

Aquarell von Anna Grass
Aquarell von Anna Grass Bild: Horst Monsees

Das empfindet sie heute, als fast 90-Jährige, immer noch als Ehre. Dabei achtete sie stets darauf, ihr Skizzenbuch im Rucksack zu haben, denn das war dem Vater wichtiger als festes Schuhwerk. Die Bergtouren und das Skizzieren behielt sie bei: "Ich bin eine verkappte Abenteurerin." So entstanden im Laufe ihres Lebens unzählige Zeichnungen von Bergen und Tälern, Hütten und Flüssen; manche von ihnen dienten später als Grundlage ihrer eindrücklichen Aquarelle. Die Ausstellung der Günter Grass Stiftung Bremen ist vom 4. bis 28. August 2022 in der Unteren Rathaushalle Bremen zu sehen.

Inspiriert von der Natur

Aquarell von Anna Grass
Aquarell von Anna Grass Bild: Horst Monsees

Anna Grass reizen die Natur und die Veränderungen, die in und mit ihr passieren – und unterwirft sie ihren künstlerischen Stilmitteln. Sie hat nicht das Bedürfnis, die Farben zu malen, die sie in der Natur sieht; nicht die Farben animieren sie, sondern Formen und Objekte. "Es sind keine spontanen Sachen, die mich umtreiben, sondern die sind geplant, manchmal über längere Zeit, und konstruiert." Früher malte sie auch Stillleben, dabei galten die Verhältnisse von den Dingen zueinander ihrem Augenmerk. Vorbild war der italienischen Maler und Grafiker Giorgio Morandi, den sie in seinem Atelier auch noch persönlich kennenlernte.

Tänzerin, Malerin und Buchautorin

Porträt von Anna Grass
Anna Grass Bild: Renate von Mangold

Die gebürtige Schweizerin Anna Grass war von 1954 bis 1978 mit dem Schriftsteller Günter Grass verheiratet. Sie absolvierte Aus- und Fortbildungen im Modernen Tanz und im Klassischen Ballett an renommierten Schulen in Berlin, Paris und New York. Später betätigte sie sich als Tanzpädagogin. Ihre erste Ausstellung als Malerin hatte sie 1983 in Köln. Inzwischen betätigt sich Anna Grass als Autorin und arbeitet an der Veröffentlichung ihres zweiten Buches.

Eine Präsentation von Bremen Zwei.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Der Morgen, 1. August 2022, 06:55 Uhr