Jetzt läuft:

Frankie Lee Where Do We Belong
  • Jetzt läuft:

    Frankie Lee Where Do We Belong
  • Davor lief:

  • Um> 07:56 Uhr lief: Marlon Roudette New Age
  • Um> 07:51 Uhr lief: Tokunbo Homecoming
  • Um> 07:49 Uhr lief: The Bluetones Wasn't I Right About You?
  • Um> 07:43 Uhr lief: Dawes From A Window Seat
  • Um> 07:39 Uhr lief: Alicia Keys Empire State Of Mind (Part 2) Broken Down
  • Um> 07:32 Uhr lief: The National Ada
  • Um> 07:24 Uhr lief: Colbie Caillat Land Called Far Away
  • Um> 07:17 Uhr lief: Benedikt Head On A Spike
  • Um> 07:14 Uhr lief: Milky Chance Stolen Dance

Der Morgen mit Tom Grote

Lieblingsorte Borgfelder Wümmewiesen – grünes Paradies

Lieblingsorte Borgfelder Wümmewiesen – grünes Paradies

Die Borgfelder Wümmewiesen sind das größte Naturschutzgebiet der Stadt Bremen. Ein grünes Paradies – ideal zum Radeln.

Audio vom 29. Januar 2021
Blick ins Naturschutzgebiet  Wümmewiesen.
Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Informationen zum Audio

Die Borgfelder Wümmewiesen liegen am nordöstlichen Stadtrand Bremens. Der Weg dahin führt über die Kleine Wümmebrücke an der Borgfelder Landstraße, auf den schmalen Rad- und Fußweg – und dann geht es kilometerweit quer durch die Natur. 

Blick ins Naturschutzgebiet  Wümmewiesen.
An knackig kalten Tagen, wenn die Luft klar ist, spiegeln sich Himmel, Sonnenlicht und Wolken im Wasser. Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Die Wümmewiesen sind das ganze Jahr über ein Lieblingsort. Besonders schön sind sie aber im Winter, wenn das Wasser auf den Feldern steht und einige Flächen von funkelndem Eis bedeckt sind.

Blick ins Naturschutzgebiet  Wümmewiesen.
Neben den Feuchtwiesen bieten die verschiedenen Arme der Wümme wichtige Lebensräume für verschiedene Tiere. Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Das Gebiet Brandsgraben, mitten im knapp 700 Hektar großen Naturschutzgebiet, war eine der ersten Naturflächen, die 1987 zum Naturschutzgebiet erklärt wurden. Ein Abschnitt, auf dem sich besonders viele Vögel niedergelassen haben. Aus der Ferne sind sie nur als schnatternde schwarze Punkte zu sehen. Es lohnt sich, ein Fernglas dabei zu haben. Mit etwas Glück kann man Pfeifenten, Stockenten, Schnatterenten, unterschiedlichste Gänsearten oder Kiebitze entdecken. Neben den Feuchtwiesen bieten die verschiedenen Arme der Wümme wichtige Lebensräume, unter anderem für Fischotter.

Autor/in

  • Jens Otto