• Davor lief:

  • Um> 21:57 Uhr lief: Nils Wülker
  • Um> 20:58 Uhr lief: Punch Brothers Any Old Time
  • Um> 20:52 Uhr lief: Henry Jamison Fanfare
  • Um> 20:49 Uhr lief: DeWolff Will O' The Wisp
  • Um> 20:44 Uhr lief: DeWolff Night Train
  • Um> 20:36 Uhr lief: First Aid Kit The Bell
  • Um> 20:32 Uhr lief: Sean McConnell feat. Fancy Hagood What The Hell Is Wrong With Me
  • Um> 20:27 Uhr lief: Hiss Golden Messenger Hardlytown
  • Um> 20:23 Uhr lief: Beyoncé Plastic Off The Sofa
  • Um> 20:17 Uhr lief: Madison Cunningham In From Japan

Jazz Grooves mit Till Lorenzen

Wie die Tiere Drohen | Von fauchenden Insekten und pieksigen Stachelschweinen

Ein Stachelschwein mit aufgestellten, langen schwarz-grau-weißen Stacheln, steht in einer sandigen Landschaft.
Stachelschweine haben bis zu 40 Zentimeter lange Stacheln und können damit sogar Geräusche machen.

Wie die Tiere Drohen | Von fauchenden Insekten und pieksigen Stachelschweinen

Was haben ein Stachelschwein, ein Rothirsch, ein Flusskrebs und eine Schabe aus Madagaskar gemeinsam? Sie alle kennen sehr kreative und einzigartige Drohgebärden! Denn wenn sie sich mal in einer brenzligen Situation wiederfinden und ein Feind oder Rivale sich ihnen mehr nähert, als ihnen lieb ist, starten diese Tiere abschreckende Show-Programme. Als letzte Warnung, bevor ein Kampf beginnt! Mal wird so laut in den Wald gerufen, dass alle Rivalen Reißaus nehmen, mal werden bis zu 40 Zentimeter lange, gefährliche Stacheln eindrucksvoll in Szene gesetzt oder fies klingende Geräusche sollen mögliche Angreifer abschrecken. Biologe Mario Ludwig und Daniel Kähler von Bremen Zwei entdecken in dieser Podcastfolge gemeinsam skurrile und beeindruckende Drohgebärden der Tierwelt. Obacht: Mit dieser Folge verabschieden sich beide in eine kleine Spätsommerpause. "Wie die Tiere" geht dann am 10. Oktober weiter! Abonniert uns also am besten, um nicht zu verpassen, wenn die nächste Folge kommt. In der Zwischenzeit findet ihr spannende Tierfakten und mehr über die Tiere der heutigen Ausgabe auf Instagram. Folgt uns einfach unter: http://instagram.com/wiedietiere

Bild: dpa | Zoonar / Nico Smit

Informationen zum Audio