Jetzt läuft:

Ray Wilson Not Long Till Springtime
  • Als nächstes läuft:

  • Um 03:42 Uhr läuft: Luca Mundaca Nao Se Apavore
  • Jetzt läuft:

    Ray Wilson Not Long Till Springtime
  • Davor lief:

  • Um> 03:34 Uhr lief: Will Downing Stop, Look, Listen To Your Heart
  • Um> 03:30 Uhr lief: Beady Belle Bird's-Eye View
  • Um> 03:26 Uhr lief: Janita I Only Want You
  • Um> 03:22 Uhr lief: The Young Folk Biscuits
  • Um> 03:18 Uhr lief: George Michael John And Elvis Are Dead
  • Um> 03:14 Uhr lief: Y'akoto I Will Go Down
  • Um> 03:12 Uhr lief: Jake Isaac Million Miles Away
  • Um> 03:06 Uhr lief: The Diana Krall Quartet Let's Face The Music And Dance
  • Um> 03:03 Uhr lief: Marc Lavoine Je Descends Du Singe

Die Nacht

Die Morgenandacht Adventskalender

Johannes Gebbe
Johannes Gebbe

Die Morgenandacht Adventskalender

Die Tochter ist längst erwachsen. Aber der Adventskalender von der Mutter gehört einfach zum Advent dazu. Also macht sich Elisabeth Seydlitz an die Arbeit und packt 24 mal Liebe in kleine Stoffbeutel.

Bild: Katholischer Gemeindeverband Bremen

Informationen zum Audio

Eine Sprachnachricht auf meinem Handy. Meine Tochter meldet sich. "Danke, Danke, Danke für den Adventskalender. Ich freu mich so!" Dazu viele Herzsmileys.Ich lächle und denke an die Zeit vor zwei Wochen zurück. „Und du willst wirklich einen Adventskalender?“ Hab ich etwas ungläubig am Telefon gefragt. „Na klar!“ Sie klingt sehr bestimmt. "Für einen Adventskalender ist man doch nie zu alt!" Meine 20-jährige Tochter ist entrüstet. Nur weil sie inzwischen am anderen Ende Deutschlands studiert, soll sie keinen Kalender mehr bekommen? "Der gehört dazu, bis ich irgendwann mal eigene Kinder habe!" Kein Zweifel, auf dieses Adventsritual will sie nicht verzichten. Also habe ich 24 kleine Stoffbeutelchen aus der Weihnachtskiste geholt. Wie oft habe ich die schon gefüllt. Wie oft morgens bei Frühstück ihre Freude mit ihr geteilt: "Oh danke, genau den Sticker, den Stift, die Creme hab ich mir gewünscht!"

Aber jetzt? Was soll ich ihr schicken? Auf die Entfernung? Was braucht sie, worüber freut sie sich? Doch so nach und nach fällt mir etwas ein. Der kleine Engelanhänger, mit dem sie früher den Adventskranz verziert hat. Eine einfache Bastelanleitung für einen Papierstern als Deko fürs Fenster. Ein paar Teebeutel ihres Lieblingstees. Eine selbstgezogene Kerze. Eine Gesichtsmaske. Auf eine Idee folgt die nächste. Mit dem Engel schicke ich ihr Gottes Schutz und Segen. Mit dem Duft selbstgebackener Kekse den Geruch von Weihnachten. Mit dem Tee ein bisschen Geborgensein in der Fremde. Mit ihren Lieblings - Pralinen erinnere ich sie daran, wie süß das Leben trotz schwieriger Stunden immer wieder sein kann. Die Kerze bedeutet, dass nur eine einzige Flamme jeden Schatten erhellt. Mit viel Liebe füllen sich so nach und nach die kleinen Beutel. In den letzten stecke ich eine kleine Krippe aus Holzfiguren. Maria und Josef beugen sich über das Jesuskind, in dem ihnen die Liebe Gottes begegnet. Ich bin mir sicher, auch meine Tochter wird jeden Tag etwas von dieser Liebe spüren, wenn sie die kleinen Stoffbeutel öffnet.


Autor/Autorin

  • Elisabeth Seydlitz