Jetzt läuft:

Nathaniel Rateliff You Need Me
  • Als nächstes läuft:

  • Um 18:56 Uhr läuft: Madeleine Peyroux You'Re Gonna Make Me Lonesome When You Go
  • Jetzt läuft:

    Nathaniel Rateliff You Need Me
  • Davor lief:

  • Um> 18:31 Uhr lief: Natasha Bedingfield Unwritten
  • Um> 18:18 Uhr lief: Someday Jacob Always On The Run
  • Um> 18:06 Uhr lief: The Minus 5 Boyce & Hart
  • Um> 17:56 Uhr lief: John Butler Trio Spring To Come
  • Um> 17:51 Uhr lief: Aura Dione Song For Sophie
  • Um> 17:42 Uhr lief: Onk Lou Drum Stick Move
  • Um> 17:39 Uhr lief: Fruit Bats Eagles Below Us
  • Um> 17:32 Uhr lief: Suzanne Vega Marlene On The Wall
  • Um> 17:28 Uhr lief: Benjamin Gibbard Teardrop Windows

Gesprächszeit mit Hendrik Plaß

Die Morgenandacht Grünkraft

Morgenandacht

Die Morgenandacht Grünkraft

Sie braucht Blumenschmuck, aber der Blumenladen ist noch zu. Kurz entschlossen sammelt Pastorin Elisabeth Seydlitz in einem Wäldchen, was sich dort findet. Und entdeckt neu das, was Hildegard von Bingen die "Grünkraft" genannt hat.

Bild: Radio Bremen

Informationen zum Audio

Morgenandacht auf einer Weiterbildung mit meinen PastorenKolleginnen. Heute bin ich dran. Rechtzeitig bevor die anderen kommen, gehe ich in den Andachtsraum und bereite ihn vor. Rücke die Stühle, verteile Liedblätter und stelle eine Kerze in die Mitte. Soweit so gut.

Ein paar Blumen fehlen, finde ich. Dumm, dass ich erst jetzt daran denke. Der Blumenladen um die Ecke hat noch geschlossen. Ein paar Blüten aus dem Garten des Tagungshauses stibitzen? Nein, das wäre dann doch etwas dreist. Dann habe ich eine andere Idee. Mit einer Schere und einem Beutel ausgestattet mache ich einen kleinen Morgenspaziergang in das nahegelegene Wäldchen. Dort halte ich Ausschau nach allem, was grün ist, und das ist eine ganze Menge. Nach und nach füllt sich mein Beutel – mit dunklem Tannengrün, hellgrünen Birkenzweigen, sattgrünem Efeu, erdig grünem Moos, Farn, Trauerweide, Kastanien – und Eichenblättern. Was für eine Vielfalt! Ich staune, wie gut diese verschiedenen Grüntöne miteinander harmonieren. Was angezogen ziemlich gewagt aussehen würde, wirkt in der Natur selbstverständlich und schön.

Dieser Morgenspaziergang wird für mich zu mehr als einer Notlösung für vergessene Blumendekoration. In der Schöpfung kommt der Schöpfer selbst mir nah. Jeder Baum, jeder Strauch ein Gruß des Himmels an die Erde. Seine Grünkraft, wie schon die Mystkerin Hildegard von Bingen dieses Schöpfungsgrün nannte, wirkt. Steckt an. Bringt mich zum Staunen über die Größe Gottes, seine Schönheit und die Liebe, mit der er in ihr wirkt. Zurück im Andachtsraum dekoriere ich die Zweige rund um eine alte Wurzel, die ich auch noch gefunden habe. Der Anblick ist eine Botschaft ohne Worte. Blumen vermisst an diesem Morgen keiner.

Autor/Autorin

  • Elisabeth Seydlitz