Jetzt läuft:

Natalie Imbruglia Satellite
  • Jetzt läuft:

    Natalie Imbruglia Satellite
  • Davor lief:

  • Um> 04:06 Uhr lief: Kieran Goss Nothings Changed Again
  • Um> 04:03 Uhr lief: Jacqui Naylor I Still Haven't Found What I'm Looking For
  • Um> 03:55 Uhr lief: Neal Casal Maybe California
  • Um> 03:50 Uhr lief: Patti Smith This Is The Girl
  • Um> 03:46 Uhr lief: Chiara Civello Pour Toi (Feelings)
  • Um> 03:41 Uhr lief: Nils Landgren I Will Survive
  • Um> 03:37 Uhr lief: Sharon Van Etten Tarifa
  • Um> 03:33 Uhr lief: Young Gun Silver Fox Caroline
  • Um> 03:30 Uhr lief: Howard Jones Someone You Need

Die Nacht

Die Morgenandacht Mutter – eine Superheldin

Die Morgenandacht Mutter – eine Superheldin

Pastorin Julia Frohn und die Konfirmandin Finja Rehbein haben in dieser Woche gemeinsam Andachten vorbereitet. Julia Frohn erzählt heute ihrer ganz persönlichen Superheldin – ihrer Mutter.

Audio vom 20. Oktober 2021
Wolkenhimmel, dahinter Lichtstrahl
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Informationen zum Audio

Es ist 2004. Ich bin ungefähr elf, mein Bruder zweieinhalb Jahre jünger. Meine Mutter ist alleinerziehend. Sie kommt aus einer schwierigen Beziehung. Jetzt steht sie da mit uns beiden. Es gibt einiges, was ansteht und bezahlt werden muss. Klassenfahrten, neue Klamotten, Hobbies wie Klavier spielen und Fußball. Zu mancher Zeit muss sie jeden Cent umdrehen. Teilweise hat meine Mutter drei Jobs zur gleichen Zeit, damit sie uns all das ermöglichen kann, was wir gerne tun und keine Nachteile haben.
Es gibt Tage, an denen bin ich ein wenig neidisch auf jene Freunde, denen 50 Euro fürs Eis essen zugesteckt werden. Bei denen Geld keine Rolle spielt. Mein Bruder und ich haben beide bereits kleine Jobs wie Nachhilfe geben und Babysitten, um uns unser Taschengeld selber zu verdienen. Meine Mutter arbeitet hart. Sie ist sehr froh über die Unterstützung von Oma und Opa. Auch von ihren Geschwistern und Freunden. Aber das meiste leistet sie doch allein. Trotz allem verliert sie nicht ihre Lebensfreude und die Lust, Neues auszuprobieren. Jeden Tag macht sie zu einem Besonderen und sie ist dankbar für das Leben, das ihr geschenkt wurde. In Gott findet sie immer einen Zuhörer, der ihr Kraft schenkt, wenn sie ihr fehlt.

Wenn ich heutzutage davon erzähle, sage ich oft: Meine Mutter ist eine Superheldin. Denn für mich ist sie ein absolutes Vorbild. Weil sie eine starke Frau geworden ist, die weiß, was sie kann und will. Eine Frau, die mitten im Leben steht voller Dankbarkeit und Stolz, weil sie niemals aufgegeben hat. Alleine erziehen, so ist es auch in der Pandemie nochmal deutlicher geworden, geht nicht eben mal nebenbei. Erziehung ist bereits ein Job – Geld verdienen ein anderer. Ich bin beeindruckt von jeder Person, die sich dem stellt und wünsche allen, dass sie den Lebensmut selbst in den schwierigsten Momenten nicht verlieren, sondern kämpfen und auf einen Gott vertrauen dürfen, der tröstet, wieder aufhilft und antreibt.

Autorinnen und Autoren

  • Julia Frohn