Jetzt läuft:

Ray Wilson Backseat Driving
  • Jetzt läuft:

    Ray Wilson Backseat Driving
  • Davor lief:

  • Um> 05:29 Uhr lief: Ben L'Oncle Soul I Don't Wanna Waste
  • Um> 05:25 Uhr lief: Maysa Leak All My Life
  • Um> 05:22 Uhr lief: John Howard & The Night Mail Small World
  • Um> 05:19 Uhr lief: Helen Humes Pennies From Heaven
  • Um> 05:14 Uhr lief: Mario Biondi feat. Al Jarreau Light To The World
  • Um> 05:10 Uhr lief: Ashley Hicklin City Lights
  • Um> 05:07 Uhr lief: Paris Combo On N'A Pas Besoin
  • Um> 05:03 Uhr lief: The Robbie McIntosh Band Roll Away
  • Um> 04:55 Uhr lief: Nick and the Roundabouts Just Go

Die Nacht

Die Morgenandacht Äußerlichkeiten

Die Morgenandacht Äußerlichkeiten

Es ist wichtig, sich nicht zu sehr von Äußerlichkeiten bestimmen zu lassen, findet Pastoralreferent Christian Adolf. Denn Gott sieht in das Herz und nicht auf Äußerlichkeiten.

Audio vom 16. Oktober 2021
Wolkenhimmel, dahinter Lichtstrahl
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Informationen zum Audio

Der Samstag ist meistens der Tag, an dem ich zum Training ins Fitnessstudio gehe. Dann habe ich meistens Zeit und Ruhe, kann dort mein Programm abarbeiten, Stress abbauen und bin im Anschluss immer ein anderer Mensch: ausgeglichen, entspannt und irgendwie wacher und konzentrierter. Samstags ist immer gut was los im Studio. Scheinbar absolvieren viele vor dem Start ins Wochenende ihre Übungen.

Ich muss zugeben, dass ich in den Pausen auch die Menschen um mich herum beobachte. Viele sind bei den Übungen in ihrer eigenen Welt und bekommen kaum mit, was um sie herum passiert. Aber da sind auch die anderen, die viel Zeit vor dem Spiegel verbringen, um zu schauen, ob das Training auch seine Wirkung zeigt, ob die Klamotten gut sitzen. Sie scannen ganz nebenbei auch die Leute um sich herum von oben bis unten, vielleicht um sich zu vergleichen.

Da frage ich mich dann immer: Warum sind diese Leute hier? Aus purer Eitelkeit? Oder aus Minderwertigkeitskomplexen? Ich weiß es nicht genau. Das äußere Erscheinungsbild spielt heute eine große Rolle. In Filmen, in der Werbung, in den sozialen Medien wird mir vor Augen geführt, wie wichtig das äußere Auftreten ist. Aber ist das wirklich alles? Macht mich ein perfektes Aussehen zu einem glücklicheren Menschen? Ich fürchte nicht. Und auch die Gesichter im Fitnessstudio sprechen oft Bände. Geradezu verbissen, mit schmerzverzerrtem Gesicht und manchmal schon etwas zwanghaft wird an der eigenen Hülle gearbeitet. Sicher: Anstrengung gehört zum Sport dazu; ohne Anstrengung kein Trainingseffekt. Aber geht es dabei wirklich um Gesundheit oder vielmehr um das Entsprechen eines Schönheitsideals, das uns von außen als perfekt vorgegeben wird?

Die Pharisäer zur Zeit Jesu waren sicherlich keine Fitness-Helden – und doch geraten sie immer wieder mit Jesus aneinander, weil sie viel zu viel Wert auf Äußerlichkeiten legen. Ihnen geht es um die Befolgung von Regeln und Gesetzen. Dann ist für sie alles in Ordnung. Jesus reagiert darauf fast immer gleich. Er sagt: Kümmert euch nicht so sehr um diese Äußerlichkeiten! Diese sind nicht entscheidend. Wie heißt es im ersten Buch Samuel: "Der Mensch sieht, was vor Augen ist; Gott aber sieht das Herz an" (1 Sam 16,7).
Na, das klingt doch fast, als bräuchte ich jetzt keinen Sport mehr zu machen. Aber darum geht es natürlich nicht. Ich muss und soll mich nicht zu sehr von Äußerlichkeiten bestimmen lassen. Das ist die Botschaft und die finde ich sehr plausibel!

Autorinnen und Autoren

  • Christian Adolf