• Davor lief:

  • Um> 18:57 Uhr lief: JR JR Same Dark Places
  • Um> 17:57 Uhr lief: Mark & Emmylou Harris Knopfler This Is Us
  • Um> 17:52 Uhr lief: Fearing & White Heaven For A Lonely Man
  • Um> 17:49 Uhr lief: Crowded House To The Island
  • Um> 17:45 Uhr lief: Jordan Mackampa Parachutes
  • Um> 17:37 Uhr lief: Emily Barker When Stars Cannot Be Found
  • Um> 17:34 Uhr lief: The Beautiful South Perfect 10
  • Um> 17:30 Uhr lief: Karen Brunon Une Aventure
  • Um> 17:21 Uhr lief: Seven Yes
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stoppok Geld Oder Leben

Sounds in concert mit Arne Schumacher

Die Morgenandacht Meine Bettdecke

Die Morgenandacht Meine Bettdecke

Ihre kuschelige Bettdecke hält Pastorin Wibke Winkler am frühen Morgen die Plagen des kommenden Tages von der Seele. Am liebsten nähme sie das Gefühl mit in den Tag.

Audio vom 1. Oktober 2021
Wolkenhimmel, dahinter Lichtstrahl
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Informationen zum Audio

Früh am Morgen im Bett. Der Moment, wenn es zu dämmern beginnt. Ich liege weich auf meinem Kissen und die Decke umhüllt mich mit Wärme. Noch schlafen die Gedanken an all‘ das, was den Tag über zu erledigen und zu besorgen ist. Ich koste die Ruhe aus. Es beginnt ja gerade erst zu dämmern. Die Welt liegt noch halb im Schutz der Dunkelheit. Der Tag ist beinahe unberührt. Ich bleibe noch kurz liegen. Einen Moment lang halte ich inne und fühle mich geborgen und sicher. "Von allen Seiten umgibst Du mich und hältst Deine Hand über mir", so sagt es ein Vers im 139. Psalm, einem alten Gebet.

Solange ich hier schön warm im Bett liege, fühle ich mich diesem Wort sehr nah. Nichts bedrängt mich, nichts besorgt mich. Noch nicht! Denn ich weiß, dass der Tag nicht nur warm und gemütlich sein wird. Ich werde mich hier und da in Acht nehmen müssen:
- vor der heranbrausenden Fahrradfahrerin, die mich am Zebrastreifen übersieht
- vor der spitzen Zunge meines Kollegen
- vor meinem eigenen Impuls, mir zu viel aufzuhalsen

Da möchte ich an dieses Wort zurückdenken: "Von allen Seiten umgibst Du mich und hältst Deine Hand über mir." Ich brauche Schutz. Den ganzen Tag. Mir gefällt der Gedanke, dass Gott um mich herum ist – wie die Bettdecke am Morgen, wie die Luft, die ich atme. Die heranbrausende Fahrradfahrerin verlangsamt das nicht und die Zunge meines Kollegen ist auch, wie sie ist. Aber meine Haltung im Tag wird gelassener. Vielleicht sogar so gelassen, dass ich dem Impuls widerstehen kann, mir zu viel aufzuhalsen.
Ich schlage die Bettdecke zurück und spüre einen kühlen Windstoß. Die warme Decke bleibt hier im Bett. Gott um mich herum kommt mit in den Tag.

Autor/in

  • Wibke Winkler