• Davor lief:

  • Um> 18:57 Uhr lief: JR JR Same Dark Places
  • Um> 17:57 Uhr lief: Mark & Emmylou Harris Knopfler This Is Us
  • Um> 17:52 Uhr lief: Fearing & White Heaven For A Lonely Man
  • Um> 17:49 Uhr lief: Crowded House To The Island
  • Um> 17:45 Uhr lief: Jordan Mackampa Parachutes
  • Um> 17:37 Uhr lief: Emily Barker When Stars Cannot Be Found
  • Um> 17:34 Uhr lief: The Beautiful South Perfect 10
  • Um> 17:30 Uhr lief: Karen Brunon Une Aventure
  • Um> 17:21 Uhr lief: Seven Yes
  • Um> 17:18 Uhr lief: Stoppok Geld Oder Leben

Sounds in concert mit Arne Schumacher

Die Morgenandacht Offen reden

Die Morgenandacht Offen reden

Die Diagnose "Krebs" ist immer ein Einbruch in das Leben. Viele Betroffene wissen nicht, ob und wem sie darüber reden können. Nicht-Betroffene sind unsicher, was man ansprechen kann. Pastorin Elisabeth Seydlitz erzählt von einer neuen Idee.

Audio vom 14. September 2021
Wolkenhimmel, dahinter Lichtstrahl
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Informationen zum Audio

Eigentlich war es nur ein Routinebesuch bei meiner Ärztin. Regelmäßige Vorsorge, keine Beschwerden. Als ich die Praxis verlasse, habe ich eine Überweisung in der Hand. Nur ein kleiner operativer Eingriff, nichts Ernstes. "Machen sie sich keine Sorgen", sagt sie. Etwas gedämpft gehe ich zum Auto. Ich versuche, meine Gedanken zu sortieren, denke an Freunde und Bekannte, deren Welt von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt wurde – weil sie eine durchaus bedrohlichere Diagnose bekommen haben. Ich ahne nun zumindest, wie hilflos man sich fühlen kann.

Heute ist der "International-Talk-About-Cancer-Day", was soviel meint wie: Der "Internationale Sprich-Über-Krebs-Tag". Am 14. September rückt der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ein ernstes Thema in den Mittelpunkt. Denn auch wenn es inzwischen große medizinische Fortschritte gibt, sind viele Krebserkrankungen immer noch lebensbedrohlich. Insofern wird darüber auch kaum öffentlich gesprochen.

Die Österrreicherin Martina Hagspiel will das ändern. Sie hat das Projekt "Kurvenkratzer - Influecancer" initiiert. Kurvenkratzer sind Menschen, die an Krebs erkrankt sind, diese Diagnose annehmen, die Krankheit bekämpfen und besiegen. Es sind vor allem aber auch diejenigen, die begleiten, sie trösten und ermutigen. Influecancer sprechen über Krebs. Sie wollen auf das Tabu und die Stigmatisierung bei einer Krebserkrankung aufmerksam machen. Ja, Krebs kann tödlich sein.

Aber das ist das Leben auch. Berührungsängste und Schweigen machen die Situation nur schwieriger. Deshalb soll am Talk-About-Cancer-Day" das Thema mehr Raum bekommen. Wir wollen dun Umgang mit der Krankheit besprechen und dem Unheil eine Plattform geben. Gleichzeitig wollen wir zeigen, dass etwas Gutes und Positives aus einer schwerwiegenden Erkrankung entstehen kann.
Wie heilsam!

Autor/in

  • Elisabeth Seydlitz