Jetzt läuft:

Sting & The New York Chamber Consort Englishman In New York
  • Als nächstes läuft:

  • Um 12:19 Uhr läuft: Laura Marling You'Re No God
  • Jetzt läuft:

    Sting & The New York Chamber Consort Englishman In New York
  • Davor lief:

  • Um> 12:06 Uhr lief: Stu Larsen Darling If You'Re Down
  • Um> 11:56 Uhr lief: Indigo Girls K. C. Girl
  • Um> 11:51 Uhr lief: Lady Gaga & Bradley Cooper Always Remember Us This Way
  • Um> 11:46 Uhr lief: San2 & His Soul Patrol Sheer Bliss
  • Um> 11:42 Uhr lief: Charlie Simpson Down Down Down
  • Um> 11:35 Uhr lief: Natalie Imbruglia Torn
  • Um> 11:32 Uhr lief: Niels Frevert Wohin Hat Es Deine Sprache Verschlagen
  • Um> 11:27 Uhr lief: Anika Moa Falling In Love Again
  • Um> 11:23 Uhr lief: Venice I'Ll Keep My Fingers Crossed

Der Vormittag mit Andree Pfitzner

Lieblingsorte Wandern auf dem Huntepadd

Hundepadd, fotografiert von Jens Otto

Lieblingsorte Wandern auf dem Huntepadd

Die Wanderung führt an der naturbelassenen Hunte entlang durch den Naturpark Wildeshauser Geest bis zu den Großsteingräbern "Glaner Braut". Dieser monumentale historische Ort ist eine echte Sehenswürdigkeit am Huntepadd.

Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Informationen zum Audio

Wer am südlichen Ortsausgang von Dötlingen startet, kommt nach wenigen hundert Metern schon zum ersten Highlight auf dem Wanderweg: Der Inlopsteich, ein echtes Naturparadies – mit vielstimmigem Froschkonzert.

Hundepadd, fotografiert von Jens Otto
Der landschaftlich reizvolle Weg führt teilweise an der Hunte entlang. Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Sehenswert ist auch eine Gruppe von seltenen Hainbuchen. Die Bäume mit ihren knorrigen Stämmen sehen regelrecht verwunschen aus. Der nächste Halt ist eine Holzbrücke inmitten eines grünen Meeres aus Bäumen und Sträuchern, unter der die Hunte gemächlich entlang fließt.

Hundepadd, fotografiert von Jens Otto
Eine Bank unter großen Bäumen lädt zum Verweilen ein. Bild: Radio Bremen | Jens Otto

Besonders sehenswert ist die nächste Station, dort, wo sich die Landschaft öffnet, liegt die Glaner Heide – und darauf verteilt, riesengroße Steine. Sie bilden zusammen die "Glaner Braut", eine historische Grabanlage, die aus der Jungsteinzeit (ca. 5000 bis 2000 v. Chr.) stammt. Der letzte Abschnitt des Huntepadds führt durch einen urwüchsigen Wald – und auch etwas bergauf. Unten schlängelt sich die Hunte entlang, die Kronen der mächtigen Bäume spenden Schatten. Man hört nur ein paar Vogelstimmen und das leise Rauschen des Windes in den Blättern.

Glaner Braut, fotografiert von Martina Raake
Die "Glaner Braut" ist eine Ansammlung von vier Großsteingräbern am linken Ufer der Hunte nahe Dötlingen. Bild: Radio Bremen | Martina Raake

Nach viereinhalb Kilometern ist man wieder in Dötlingen. Wer möchte, kann die Wanderung von Dötlingen aus an der Hunte entlang aber auch problemlos verlängern. Lohnenswert ist die kleine Wanderung nicht nur für Ruhesuchende, sondern auch für Familien mit Kindern, die im Wald auf Entdeckungstour gehen können.

Autor/Autorin

  • Jens Otto