• Davor lief:

  • Um> 18:57 Uhr lief: Gaz Coombes Detroit
  • Um> 17:57 Uhr lief: Aura Dione Song For Sophie
  • Um> 17:51 Uhr lief: Kitty Hoff Surprise
  • Um> 17:49 Uhr lief: The Jayhawks Living In A Bubble
  • Um> 17:47 Uhr lief: Jordan Prince How I Go Down
  • Um> 17:43 Uhr lief: Michelle David and the Gospel Sessions Yes I Am!
  • Um> 17:35 Uhr lief: Martin and James Don't Let It Go
  • Um> 17:32 Uhr lief: Ron Sexsmith Radio
  • Um> 17:30 Uhr lief: Portugal. The Man Feel It Still
  • Um> 17:25 Uhr lief: The Once All The Hours

Sounds in concert mit Arne Schumacher

Genderneutrale Erziehung: Geht das überhaupt?

Genderneutrale Erziehung: Geht das überhaupt?

Im Spielzeugladen und in Fernsehwerbung für Kinder scheint es fast wie ein Naturgesetz zu sein: Mädchen lieben Rosa, Jungs Blau. Es gibt Puppen, Schaufeln, Schuhe und Überraschungseier in Rosa. Für Jungs überwiegen Blau und Grün. Die Hamburger Organisation Pinkstinks vergibt heute ihren "Pink Pudel", einen Preis für Werbung ohne Geschlechterklischees. Aber gerade in der Werbung für Kinderprodukte sind solche Klischees weit verbreitet. Da ist es doppelt schwierig für Eltern, genderneutral zu erziehen. Bremen-Zwei-Reporterin Claudia Scholz hat eine Mutter getroffen, die es trotzdem versucht.

Audio vom 23. März 2021
ein Mädchen in roter Kleidung und ein Junge in blauer sitzen sich an einem Tisch gegenüber (Symbolbild)
Bild: Imago/Icon Images
Bild: Imago/Icon Images

Informationen zum Audio