Eine Stunde reden – Gespräche mit Unbekannten Dieser Lehrerin gehen Konventionen "am Popo vorbei"

Asa Sarau-Seifert
Asa Sarau-Seifert

Eine Stunde reden – Gespräche mit Unbekannten Dieser Lehrerin gehen Konventionen "am Popo vorbei"

Lehrerin Asa Sarau-Seifert besuchte die Universitäten in Bremen und St. Andrews in Schottland, ihre zweite Heimat aber ist Venedig. Auch nach New York reist sie sehr gerne und besucht ihren Sohn dort. Ihr Vater wollte, dass sie erst eine Ausbildung macht, erst dann wollte er ihr ein Studium finanzieren. Deswegen macht sie eine Ausbildung in einer Spedition. Danach geht sie an die Uni und schreibt ihre Abschlussarbeit über venezianische Kunst. Bis zum Ruhestand hat Asa Sarau-Seifert an Brennpunktschulen gearbeitet. Dafür brauchte sie ein gutes Standing, sonst hätte sie das nicht überlebt, erzählt sie im Podcast "Eine Stunde reden" mit Mario Neumann. Und die 66-jährige spricht über etwas, das ihr noch heute das Herz bricht: den Verlust ihrer besten Freundin, ihrer "Seelenverwandten", die vor sechs Jahren plötzlich und unerwartet starb.

Bild: Radio Bremen | Mario Neumann

Informationen zum Audio

Bremen Zwei Livestream & aktuelle Sendung.

Der Tag mit Andree Pfitzner

Der Tag
Der Tag
  • Der Tag