Jetzt läuft:

Michael Kaeshammer Come On Home
  • Jetzt läuft:

    Michael Kaeshammer Come On Home
  • Davor lief:

  • Um> 12:53 Uhr lief: KT Tunstall Black Horse & The Cherry Tree
  • Um> 12:49 Uhr lief: Rachael Yamagata Saturday Morning
  • Um> 12:47 Uhr lief: Eels Good Morning Bright Eyes
  • Um> 12:44 Uhr lief: Matt Maltese Good Morning
  • Um> 12:41 Uhr lief: Josephine Portrait
  • Um> 12:34 Uhr lief: Stables Curtain Call
  • Um> 12:31 Uhr lief: Marc Cohn with Kristina Train Tears Of A Clown
  • Um> 12:25 Uhr lief: Rhonda So Wrong
  • Um> 12:22 Uhr lief: Rufus Wainwright Trouble In Paradise

Der Tag mit Reza Vafa

Lieblingsorte Fischerhude – ein Dorf zwischen Kunst und Landwirtschaft

Ein altes Fachwerkhaus in Fischerhude.

Lieblingsorte Fischerhude – ein Dorf zwischen Kunst und Landwirtschaft

Fischerhude liegt malerisch in der weiten Wiesen- und Moorlandschaft nördlich von Bremen im Landkreis Verden. Landwirte und Künstler leben dort und viele Städter zieht es am Wochenende für einen Ausflug in den idyllischen Ort.

Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

Informationen zum Audio

Große Gärten mit alten Eichen, Erlen und Apfelbäumen, alte Gassen und reetgedeckte Fachwerkhäuser und Bauernhöfe bestimmen den Charakter des Dorfes, das schon Anfang des 20. Jahrhunderts zahlreiche Kunstschaffende begeisterte.

Ein altes Fachwerkhaus in Fischerhude.
Die norddeutsche Architektur und die Natur locken bis heute viele Künstler in den Ort. Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

Eine Tafel am Wegrand zeigt einen Gemäldedruck von Otto Modersohn. Er und Maler wie Heinrich Breling oder die Künstlerin Clara Rilke-Westhoff zog es um 1900 in das bäuerliche Dorf. Sie kamen wegen des Lichts und der besonderen, weiten Landschaft – und blieben. Seitdem ist Fischerhude mit seinen rund 3.000 Einwohnern das Dorf der Landwirte und Künstlerinnen.

Das "Inselwalddorf", wie Fischerhude auch genannt wird, hat seinen Charme bis heute erhalten. Die frische Luft, die Natur, das Wasser, die Weite und die Menschen, die man hier trifft: All das tut gut. Museen und Galerien laden zum Kunst gucken ein. Pause machen kann man in kleinen Garten-Cafés und gemütlichen Wirtshäusern.

Ein Gewässer in Fischerhude.
Viele Wege führen entlang der Wümme mit ihren Nebenarmen. Sie wird seit einigen Jahren renaturiert, um den Lebensraum der Tiere und Pflanzen zu schützen. Bild: Radio Bremen | Lieselotte Scheewe

Autor/Autorin

  • Lieselotte Scheewe